Termin Details

Dieser Termin endet am 22 November 2017


uhr3-4   pfeil   pfeilrunter300  gesamtdauer 45

das ursprüngliche mallorca
Die Finca Balitx d´ Avall und ihre Familie kennen wir schon viele Jahre lang und unser erster Besuch liegt nun lang zurück in den Zeiten, als wir noch für die Mönchsgeierstiftung aktiv waren. Miguel, der Besitzer, gehört zu den Personen deren Mithilfe es zu verdanken ist, dass der Mönchsgeier auf Mallorca überleben konnte.

  • Dsc01099
  • Dsc00386
  • Dsc02251
  • Dsc04383
  • Geier3
  • Dsc01100
  • Dsc00398
  • Dsc01078
  • Dsc07580
  • Dsc07589

Balitx d´Avall ist ein Agroturismo im wahrsten Sinn des Wortes. Hier erwarten den Gast keine ausladenden Spa-Landschaften, sondern das ursprüngliche Mallorca. Zugegeben man muss es mögen, weitab von Städten und Tourismus Urlaub zu machen. Dieser fast schon magische Ort steht in einem starken Kontrast zu unserer schnelllebigen und lauten Gesellschaft. Auf Balitx d´Avall, dem romantischen Anwesen inmitten unberührter Natur, kommen wir an einen Ort wie er heute schwer zu finden ist, perfekt geschaffen um Ruhe und Erholung zu finden und wirklich einmal abzuschalten.
Unsere Wanderung beginnt am Mirador de ses Barques und unser Weg führt uns zunächst ohne große Höhenunterschiede auf einem unbefestigten Fahrweg, vorbei an Natursteinmauern und knorrigen Olivenbäumen. Nach gut einer halben Stunde erreichen wir das erste historische Gut “Balitx d´Amunt. Jetzt geht es hinab. Zunächst bleibt der Weg ein unbefestigter Karrenweg, der nach Erreichen einer Quelle in einen teilweise gepflasterten Fuß-/Wanderweg übergeht.
Die Wege sind allesamt auch mit einem normalen, gutprofilierten und geschlossenen Sportschuhen zu begehen. Wir empfehlen Ihnen aber stets einen Wanderschuh auf unseren Touren!
Nach insgesamt ca. 3km, einer Gehzeit von ca. 1.5 Stunden und ca. 310 Höhenmeter im Abstieg erreichen wir Balitx d´Avall. Dort kehren wir ausgiebig ein und machen anschließend einen Rundgang bei dem Sie Einblicke in das heutige und frühere Leben auf dem historische Anwesen bekommen werden. Frisch gepresster Orangensaft, ein Gläschen Wein und ein typisch mallorquinisches Pamboli mit Oliven und anderen einheimischen Spezialitäten geben uns neue Kraft für den Rückweg, der den gleichen Wegverlauf des Hinweges nimmt.

Treffpunkt: